Suche
  • Anna

Ein Sonntag voller Frauenpower, Herzensempfehlungen und Proseccococktails

Aktualisiert: März 23

Nur sechs Prozent der heimischen Start-ups werden ausschließlich von Frauen gegründet.*

Did you know? Gerade heute, am Weltfrauentag, sollten wir Frauen ein bissi über die komplexe Thematik des Feminismus reflektieren. In diesem Beitrag möchte ich allerdings nicht kritisieren, aufzeigen oder weitere Fakten auflisten, die unterstreichen, dass Frauen in der Wirtschaft, in Führungspositionen oder bei Unternehmensgründungen noch immer massiv in der Unterzahl sind. Denn das wäre eine Leier, und ist ohnehin in tausenden Artikeln nachzulesen. Viel eher möchte ich vier Frauen, die mich bei der Gründung der "Pop Up Gschichtln" inspiriert, motiviert und unterstützt haben, im Zuge von vier Herzenswünschen mit euch teilen, und ausdrücken wie wichtig es für uns Frauen ist, uns gegenseitig zu supporten und uns so viel Mut zusprechen, um die oben genannte Prozentzahl im nächsten Jahrzehnt nicht zu verdoppeln oder verdreifachen, nein, um sie bestenfalls auf 50% zu steigern, ganz im Sinne der Gleichberechtigung.

Amusez-vous bien!

seen on: https://www.instagram.com/ruthielindsey/

No. 1 Empowerment

Luise und ich haben schon relativ früh erkannt, wie viel Energie und Kraft gegenseitiges, positives Feedback geben kann. Während der Event-Vorbereitungen sagen wir uns gefühlt fünfzig Mal am Tag, wie ehrlich begeistert wir von der jeweils anderen sind, und dem, was sie gerade schafft. An dieser Stelle, Shoutout: Mit ihren jungen 21 Jahren, ohne fundierte kreativwirtschaftliche Ausbildung, ohne gastronomischen Hintergrund ist Luise mit mir ins kalte Wasser gesprungen und hat für unser Unternehmensprojekt, ausschließlich durch Eigeninitiative, umwerfende Outputs gestaltet. Ich bewundere Luise unglaublich für ihre gestalterischen Fähigkeiten und ihre Talente, und ich wünsche mir sehr für sie, ihre Leidenschaft nie zu verlieren, sondern weiterzuentwickeln, und weitere unzähligen Stunden (und Anstrengung, wie es nun mal so ist, and it's not always fun, we know) in diesen Prozess zu stecken.

seen on: https://www.instagram.com/onherturf/?hl=de

No. 2 Selbstreflexion

Immer wieder sage ich meiner Schwester Babsi, selbstständige Fotografin seit 2014, wie exzellent - ja, wie perfekt - ihre Fotos sind. (Evidenz:

www.barbaramajcan.com / www.irmfried.com)

Meine Schwester ist mein größtes Vorbild, überaus professionell, unermüdlich, produktiv, bedacht, kreativ, intelligent, liebevoll und bescheiden, wie sie ist. Das alles sehe ich, wenn ich Babsi betrachte - aber ob sie sich selbst auch so sieht?

Oftmals legen wir eine unfassbare Bescheidenheit an den Tag, anstatt voller Stolz von unseren Erfolgen, aber auch Plänen und Vorhaben zu erzählen. Selbstreflexion kann einen enormen Einfluss auf unser Wohlbefinden und unsere Ausgeglichenheit haben, sowohl in Situationen, die uns ein bissi zerstören, als auch in jenen, die uns beflügeln. Und auch wenn's uns schwer fällt, wir sollten definitiv dran arbeiten, stolz auf uns zu sein (unabhängig davon, wer uns tatsächlich und wörtlich Anerkennung zukommen lässt).

seen on: https://www.instagram.com/gingiber/

No. 3 You can do it!

Ich kann mich noch ganz genau erinnern, als Bettina von ihrem Auslandssemester in Russland zurück nach Österreich gekommen ist, und mich zu ihr nach Hause eingeladen hat. Um mir dort mitzuteilen, dass sie meine Idee von einem Pop Up Restaurant einfach toll findet und, dass sie diese eventuell mit mir aufbauen möchte. Mittlerweile, bald zwei Jahre später, ist Bettina nicht nur Teil des Kernteams der Pop Up Gschichtln, indem sie unsere Social Media Plattformen mit Expertise betreibt und in der Unternehmensentwicklung mit Rat und Tat zur Seite steht, Bettina ist auch meine selbsternannte Mentorin, eine der toughsten Frauen, die ich kenne und die Person, die mir am stärksten das Gefühl gibt, an mich zu glauben und zu vertrauen.

seen on: https://www.instagram.com/p/B5yCchVAdgc/

No. 4 Courage, dear heart.

Ein Unternehmen zu gründen erfordert einen Haufen Mut und Selbstvertrauen. Um den Zweifeln entgegenzuwirken und Frauen zu bestärken, hat Julia Oswald den Podcast "Lunch Break Stories" für Female Founders geschaffen. Please, listen! Julia ist derzeit in Karenz und hat diese Zeit genutzt, um ihre Idee eines Podcasts, welcher Gründerinnen und Unternehmerinnen sichtbar machen sollte, in die Tat umzusetzen. Glücklicherweise durfte ich Julia diese Woche sogar persönlich kennenlernen und muss gestehen, der gemeinsam verbrachte Abend war eine bemerkenswerte Bereicherung. Tausend Dank Julia, dass du machst, was du liebst, und dass du enorm viel von deiner Freizeit in eine Herzensangelegenheit investierst, die nachhaltig so viele Frauen ermutigt!

Wer bis hierher durchgehalten hat, wird nun mit dem Rezept für einen erfrischenden, eleganten Aperitif belohnt, den frau sich durchaus öfter gönnen darf.

Ganz vorzüglich schmeckt dieser Cocktail übrigens, wenn er mit dem Pétillant Naturel vom Bio-Weingut Fischer Weine zubereitet wird, einem unserer Favourits :) In diesem Sinne, happy women's day! Let's celebrate the women in our lives and the ones that fought for equality before us, and let's educate the next generation to be proud, to be confident and to treat everyone with the same respect and dignity!

X Anna

*("Noch wenige Start-up-Gründerinnen in Österreich" in Die Presse, 14.01.2019)

79 Ansichten